Ein Jahr "Reportagen-Freiheit"!

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich hier den ersten Artikel veröffentlicht. Was zuerst als vierwöchiges Projekt für den Oktober 2014 gedacht war, wurde zu einer weitläufigeren Plattform zum Thema Freiheit.

Es waren die kleinen und größeren Geschichten über die Freiheit, die ich hier erzählt habe. Das Thema Freiheit ist gerade jetzt wieder angesichts der deutschen Wiedervereinigung vor 25 Jahren in aller Munde. Es gibt keine einzelne Antwort darauf, was Freiheit bedeutet und das ist auch gut so. Das Thema ist so breit wie tief, sodass ich mit diesem Blog hier niemals einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben will. Es wurden kleine Flecken beleuchtet, vielleicht auch dort, wo man sie nicht erwartet.

Es war mir eine Freude, diesen Blog zu führen parallel zu meinem Studium, unregelmäßig, aber mit einer gewissen Konstanz. Ich habe viele Menschen kennengelernt, viele Einblicke in teils sehr persönliche Themen erhalten. Mir ist dabei eine unglaublich große Unterstützung und Offenheit entgegengekommen - von allen Seiten. Meine kleine Deutschland-Reise im Oktober 2014 war der Auftakt für weitere Blogeinträge. Ich habe immer wieder Feedback bekommen und habe einige, sehr treue Leser gewonnen. Deshalb auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an alle, die mich unterstützt haben, mir Kameras geliehen, Texte gelesen, Interviews gegeben, Ansprechpartner vermittelt und natürlich die Artikel gelesen haben. Und auch ein großes Dankeschön an Jan Pawellek, der mich immer wieder technisch unterstützte!

Nun aber genug der Dankesreden, ich habe schließlich keinen Oscar gewonnen. Aber so ähnlich: Ich mache seit wenigen Tagen ein journalistisches Volontariat beim SWR und freue mich auf eineinhalb Jahre intensive, journalistische Ausbildung. Ich werde in ganz Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg unterwegs sein. Das Volo ist trimedial, d.h. die Ausbildung gliedert sich in Hörfunk, Online und Fernsehen. Es werden spannende Monate! Allerdings muss mein Blog an dieser Stelle erst einmal eine Pause einlegen. Ob und wie ich es fortführe, weiß ich momentan noch nicht, aber ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Herzlichst,
Louisa